Wenn tiefe Temperaturen die Fernwärmeheizwerke und Heizungen außer Kraft setzen, hilft nur eins: Unabhängigkeit mit einem Kaminsystem, auf das man sich verlassen kann.

„Auf Nummer Sicher gehen“ – das wollen die meisten Häuslbauer heutzutage bei der Auswahl ihrer Energieform. Nicht, dass bei einem Stromausfall oder Energieengpässen zugleich auch das Heizen unmöglich wird. „Um nicht nur in Notsituationen, sondern auch in der Übergangszeit, für behagliche Wärme in den eigenen vier Wänden zu sorgen, bietet sich ein Zusatzofen an. Damit wird vor allem in der Übergangszeit Energie gespart. Aufgrund der Unabhängigkeit von Energielieferanten bringt ein Zusatzofen für den Hausbesitzer eine gewisse Eigenständigkeit. Hausbesitzer, die sich durch die Auswahl ihrer Energieträger von Versorgungsunternehmen abhängig gemacht haben, wurden in den letzten Jahren mit Preissteigerungen und Versorgungsunsicherheit bestraft. Hauptgrund beim Kauf eines innovativen Kaminsystems sind heute meist die Flexibilität und Versorgungssicherheit. Hier stehen wir und der Rauchfangkehrer, als kompetenter Dienstleister und Berater zur Seite“, gibt der gew. Geschäftsführer Bmst. Ing. Edmund Drohojowski Einblicke in die gesellschaftlichen Entwicklungen.

Moderne Bauten heben Anforderungen
Moderne Baukonzepte benötigen ebenso zeitgemäße Technik. Mit den geänderten Ansprüchen an die modernen Feuerstätten sind auch die Anforderungen an ein gutes Kaminsystem gestiegen.  „Der Trend geht dahin, dass in rund 5 Jahren jeder Neubau in Passivqualität errichtet wird. Dichtigkeit und Wärmedämmung der Gebäudehülle spielen hierbei eine große Rolle. Und auf diese Zukunftsperspektive hat Ahrens reagiert und seine Produkte so ausgestattet, dass sie auch für Passivhäuser tauglich sind. Unsere Schornsteine unterstützen diese energetischen Anforderungen und bilden zusammen mit einer geeigneten Feuerstätte ein geschlossenes Kreislaufsystem von Zu- und Abluft.  Möglich ist dies durch den Einsatz von externer Verbrennungsluft“, so Ahrens-Geschäftsführer Mathias Ahrens. Auch bei der Anschaffung neuer Heizgeräte gibt es oftmals ungeahnte Überraschungen. Alleine der Kauf des Gerätes reicht hier nicht aus. „In den häufigsten Fällen muss eine Anpassung an das neue Gerät vorgenommen werden. Und hier kommt Ahrens Schornsteintechnik in’s Spiel. Seit mehr als 35 Jahren beraten wir gemeinsam mit den Rauchfangkehrern, in genau diesen Fällen.

Dafür stehen österreichweit 110 langjährig geschulte Mitarbeiter zur Verfügung. Zusätzlich dazu gibt es eine Beratungshotline für alle Fragen rund um die Kaminsanierung. Ob Kunde, Fachmann bzw. Interessierter, unter 0800/201550 stehen Experten zur Verfügung“, freut sich Geschäftsführer Mathias Ahrens über die Unterstützungsmaßnahme.

AHRENS_Factbox_Apr12_RZ

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Download Bildmaterial - Ahrens Factbox
Download Pressemitteilung


Weitere Informationen erhalten Sie unter:
Ahrens Schornsteintechnik GmbH
Teichweg 4
A-3250 Wieselburg
Tel.: +43/ (0)7416/ 52 9 66-0
Fax: +43/ (0)7416/ 52 9 66-33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , www.ahrens.at

Pressekontakt:
Mag. Petra Punzer, Mag. (FH) Ursula Pühringer
„frischblut“ Markenführung- & Kommunikations GmbH
am winterhafen 13, a-4020 linz, tel.: +43/(0)732/ 37 16 16-18
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , www.frischblut.at