Wo aus Kostengründen in den vergangenen Jahren auf einen Schornstein verzichtet wurde, ist dieser nun wieder nicht nur im Trend, sondern fixer Bestandteil einer zukunftsbedachten Hausplanung.

„Zurück zum Schornstein“ lautet die klare Devise - und das aus gutem Grund. Unabhängigkeit und qualitative Verlässlichkeit führen auch bei Ahrens Schornsteintechnik aus Wieselburg zu neuem Aufwind.

Ein Haus zu bauen ist eine Angelegenheit, derer man sich nur einmal im Leben annimmt. Daher sollte punkto Umsetzung das Hauptaugenmerk auf die Qualität der eingesetzten Materialien und Technik gelegt werden. Im letzten Jahr kamen mehr Schornsteine zum Einsatz als noch in den vergangenen Jahren. Diese Entwicklung spürt auch das österreichweit tätige Unternehmen Ahrens Schornsteintechnik. Hier wurden im Jahr 2009 wesentlich mehr Kamine gebaut als noch im Vorjahr. Hierbei ist die Qualität punkto Beratung über die Umsetzung bis hin zur Sanierung ein essentielles Entscheidungskriterium.

Energie-Abhängigkeit, nein danke!
Doch aus welchem Grund greifen Häuslbauer vermehrt wieder zum Schornstein? Vor allem die Unabhängigkeit von Gaslieferanten und Co spielt hierbei eine wichtige Rolle. „Hin zur Tradition, ohne die Moderne dabei zu vernachlässigen. Wir spüren eine eindeutige Richtung für den Schornstein. Und diese geht nach vorne. Der moderne Hausbauer verlässt sich von Anfang an auf Qualität und kann sich damit in wirtschaftlich turbulenten Tagen unabhängig und flexibel fühlen“, erklärt der Geschäftsführer des Unternehmens, Mathias Ahrens, den Erfolg des Unternehmens. Ob Sonnenenergie, Holz, Pellets oder fossile Brennstoffe, mit Schornsteinen von Ahrens spart der Konsument nicht nur Platz, sondern auch Energie und vor allem Geld. Gerade in der heutigen Zeit ist es nicht mehr notwendig, das Risiko einzugehen, plötzlich mit Energieengpässen konfrontiert zu sein. Alternative Formen des Heizens werden auch in Zukunft noch mehr nachgefragt.

115 MitarbeiterInnen sorgen für optimalen Arbeitsablauf
Um eine hohe Qualität gewährleisten zu können, stehen österreichweit
rund 80 gewerbliche Mitarbeiter, 35 Angestellte, davon
20 Außendiensttechniker und 4 Betriebsstättenleiter für eine professionelle Auftragsabwicklung bei Ahrens zur Verfügung.

Diesen hohen Qualitätsanspruch beweist auch das Österreichische Staatswappen, das Ahrens seit mittlerweile knapp 10 Jahren trägt. Das Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend vergibt diese Auszeichnung an Unternehmen, die sich durch außergewöhnliche Leistungen um die österreichische Wirtschaft verdient gemacht haben und in ihrer Branche eine führende und allgemein geachtete Stellung haben. „Durch Wettbewerbskraft, unsere soziale Verantwortung und Innovationsstärke sind wir anderen Unternehmen einen Schritt voraus. Und das wissen unsere Kunden auch zu schätzen“, freut sich Mathias Ahrens.


Download Pressemitteilung

Weitere Informationen erhalten Sie unter:
Ahrens Schornsteintechnik GmbH
Teichweg 4, A-3250 Wieselburg
Tel.: +43/ (0)7416/ 52 9 66-0
Fax: +43/ (0)7416/ 52 9 66-33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , www.ahrens.at

Pressekontakt:
Mag. Petra Punzer, Mag. (FH) Ursula Pühringer
„frischblut“ Markenführung- & Kommunikations GmbH
am winterhafen 13, a-4020 linz, tel.: +43/(0)732/ 37 16 16-18
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , www.frischblut.at