2011
10-jähriges Jubiläum der Verleihung der Staatlichen Auszeichnung an die Ahrens Schornsteintechnik GesmbH

2010
35-jähriges Bestehen von Ahrens Schornsteintechnik GesmbH - Anerkennung der Landesinnung Bau Niederösterreich

2008
Herr BM Ing. Edmund Drohojowski übernimmt von Herrn BM Johann Kerschbaumer die gewerberechtliche Geschäftsführung

2007
Herr Mathias Ahrens übernimmt die Geschäftsführung von Herrn Dipl.-Ing. Karl Ahrens

Erweiterung des Bürogebäudes in Wieselburg

2001
Erhalt der Staatlichen Auszeichnung vom damaligen Bundesminister Dr. Martin Bartenstein

1999
Der Handel mit Neubau-Kaminsystemen wird aufgenommen

Minderheitsbeteiligung der Erlus AG an Ahrens Schornsteintechnik GesmbH

1998
Erweiterung des Bürogebäudes in Achau

1996
Weiterentwicklung von ASIS® durch den Einsatz von speziell entwickelten Keramikrohren mit kondensatdichter Muffenverbindung – Perfektionierung der heutigen Hightech-Keramikrohre mit der 6 cm Muffe

1991
Gründung einer weiteren Betriebsstätte in Hallein, von welcher der Markt in Salzburg, Oberösterreich West und Teile Kärntens und Tirols bearbeitet werden

1989
Gründung einer weiteren Betriebsstätte in Achau, um den Markt im östlichen Niederösterreich, Wien und dem nördlichen Burgenland zielgerichtet zu bearbeiten

1988
Entwicklung eines hydraulisch betriebenen Fräsverfahrens für Rauchfänge

1987
Umbenennung der Betonsteinwerke Paul Ahrens KG GesmbH in Ahrens Schornsteintechnik GesmbH im Mai

Wesentliche Vergrößerung des Technischen Büros in Wien im November

1986
Gründung einer weiteren Betriebsstätte in Graz. Hiervon erfolgt die Bearbeitung des gesamten Marktes der Steiermark, Ost-Kärntens und des südlichen Burgenlandes.

1985
Ahrens ist Marktführer für Rauchfangsanierung in Österreich

1984
ASIS® – Ahrens Sicherheit Isolier Schornstein – wird als weiteres Markenprodukt der Sanierungspalette eingeführt. Die Versetztechnik erfolgt nach einem Patent der Ahrens Energietechnik  

Erste Firmenerweiterung durch Gründung eines technischen Büros in Wien im November

1978
Gewerberechtliche Geschäftsführung wird von Herrn BM Johann Kerschbaumer übernommen

1975
Gründung des Unternehmens als Betonsteinwerke Paul Ahrens GesmbH von Herrn Dipl. Ing. Karl Ahrens in Wieselburg

Erteilung der Gewerbeberechtigung zum Baumeistergewerbe im September 

Einführung des patentierten ‚Ahrens-Maß-Querschnittsverfahren‘