Tipp des Tages

Richtig heizen mit Holz

Holz, das im Ofen verfeuert werden soll, muss trocken und naturbelassen sein. Holz aller Baumarten kann zum Heizen verwendet werden, jedoch verfügen diese über unterschiedliche Energie- und somit Heizwerte. Die wichtigsten Baumarten sind Nadelhölzer, wie Kiefer und Fichte, und Laubholz, wie zB Buche und Eiche. Auf gute Holzqualität achten!




Der Wassergehalt von frisch geschlägertem Holz beträgt etwa 50 %, nach 1 - 2 Jahren erreicht er je nach Holzart den für die Verbrennung idealen Wert von 15-20 %. Hohe Holzfeuchtigkeit führt zu unvollständigem Abbrand, vermindert die Verbrennungstemperatur und kann somit zu hohen Kohlenmonoxid-Emissionen und der Bildung von Kohlenwasserstoffen, ja sogar Dioxinen, führen. Deshalb darf nur gut abgelagertes Holz verbrannt werden. Holz trocknet am besten an der frischen Luft. Ein überdachter Platz an einer sonnigen Hauswand ist ebenso geeignet wie ein offener Holzschuppen.


 

Geschrieben von Ahrens am 19 Apr. 2010 08:18